INTERPIPE RÖHRENHANDEL GMBH D

WISSENSWERTES ÜBER STAHLROHRE

Ein Stahlrohr (auch Hohlprofil genannt) ist ein Rohr mit kreisrundem, quadratischem, ovalem oder anderem Querschnitt, dessen Wand aus Stahl besteht. Stahlrohre dienen der Durchleitung von flüssigen, gasförmigen oder festen Stoffen, oder finden als statische oder konstruktive (Bau)Elemente Verwendung. Übrigens wurden erstmals feuergeschweißte Rohre 1825 in England hergestellt. Deutschland folgte 1845. Die Gebrüder Mannesmann entwickelten 1886 das Schrägwalzverfahren zur Herstellung von nahtlosen Rohren. 1889 wurde dann das Press-Ziehverfahren nach Ehrhardt eingeführt. Stahlrohre werden dabei nach folgenden Herstellungsverfahren unterschieden:

nahtlose Stahlrohre

Diese werden durch das Lochen von Vollmaterial (Luppen, Knüppel, Brammen usw.) und nachfolgende Bearbeitungsschritte erzeugt.

längsgeschweißte Stahlrohre

Diese werden aus Stahlstreifen (Bandstahl), Breitband (Coils), Stahlblechen usw. zunächst durch Biegen zum Rohrkörper geformt und die Bandkanten anschließend miteinander in Längsrichtung zu einem geschlossenen Stahlrohr verschweißt.

spiralgeschweißte Stahlrohre

Diese werden aus Stahlstreifen schraubenlinienförmig gewickelt, geformt und an den Bandkanten entsprechend schraubenlinienförmig zu einem geschlossenen Rohrkörper verschweißt. Stahlrohre sind nach Europäischen Normen nach dem Herstellungssystem genormt und sind in Deutschland als DIN-Normen gültig.

Übersicht der Europäischen bzw. Deutschen Normen im Segment Stahlrohre

DIN 1615

Rohre geschweißt aus unlegierten Stählen ohne besondere Anforderungen

DIN 1626

Rohre geschweißt aus unlegierten Stählen für besondere Anforderungen

DIN 1628

Rohre geschweißt aus unlegierten Stählen ohne besonders hohe Anforderungen

EN 10216 (DIN 1629)

Rohre nahtlos rund aus C-Stahl für Spezialanforderungen

DIN 1630

Rohre nahtlos rund aus C-Stahl für Spezial hohe Anforderungen

EN 10305-1 (DIN 2391)

Präzisionsstahlrohre nahtlos mit besonderer Abmessungsgenauigkeit

EN 10305-4 (DIN 2391)

Hydraulikleitungsrohre nahtlos mit besonderer Abmessungsgenauigkeit

EN 10305-2 (DIN 2393)

Präzisionsstahlrohre geschweißt, kaltgezogen, mit höherer Genauigkeit

EN 10305-3 (DIN 2394)

Präzisionsstahlrohre geschweißt, maßgewalzt, kalibriert

DIN 2413

Stahlrohre. Berechnung der Wanddicke gegen Innendruck

EN 10255-M (DIN 2440)

Stahlrohre. Rohre gewindegeschnitten mittelschwere Ausführung

EN 10255-H (DIN 2441)

Stahlrohre. Rohre gewindegeschnitten schwere Ausführung (Dampfrohre)

DIN 2442

Gewinderohre mit Gütevorschrift. Nenndruck 1 bis 100

EN 10240 (DIN 2444)

Zinküberzüge auf Stahlrohren. Qualitätsnorm für die Feuerverzinkung von Stahlrohren

DIN 2445 Teil 1

Nahtlose Stahlrohre für schwellende Beanspruchung. Warmgefertigte Rohre, Nenndrücke 100 bis 400

DIN 2442 Teil 2

Nahtlose Stahlrohre für schwellende Beanspruchung. Präzisionsstahlrohre, Nenndrücke 64 bis 400

EN 10210 (DIN 2448)

Stahlrohre nahtlos

EN 10219 (DIN 2458)

Geschweißte Stahlrohre

DIN 17120

Rohre geschweißt aus Konstruktionsstählen einfacher Qualität

DIN 17121

Rohre rund nahtlos aus Stahl für allgemeine Zwecke für Stahlkonstruktionen

DIN 17172

Stahlrohre für Transport von entflammbaren Flüssigkeiten und Gas

DIN 17173

Stahlrohre nahtlos für Tieftemperaturen

DIN 17174

Rohre nahtlos aus feinkörnigen Konstruktionsstählen

EN 10216-2 (DIN 17175)

Kesselrohre nahtlos aus glühbeständigen Stählen

EN 10217-2 (DIN 17177)

Kesselrohre geschweißt

DIN 17178

Rohre rund geschweißt aus feinkörnigen Konstruktionsstählen für Spezialanwendungen

DIN 17179

Rohre rund nahtlos aus feinkörnigen Konstruktionsstählen für Spezialanwendungen

ANSI

Das Amerikanische Institut für Normung (American National Standards Institute, Abk. ANSI) verwaltet und koordiniert das Normungswesen für den privaten Sektor in den USA. Es handelt sich hierbei um eine gemeinnützige Vereinigung, die durch diverse private und öffentliche Organisationen unterstützt wird. Das ANSI selbst entwickelt keine Normen, sondern erleichtert deren Entwicklung durch die Schaffung eines Konsenses zwischen qualifizierten Gruppen. ANSI gewährleistet auch, dass Leitsätze wie Konsensfähigkeit, Zweckmäßigkeit und Offenheit von den betroffenen Gruppen befolgt werden. Diese Normen werden dann entweder als Anwendungsnormen oder als Ausführungsnormen kategorisiert.

API

Das American Petroleum Institute (abgekürzt API) ist der größte Interessenverband der Öl- und Gasindustrie einschließlich der petrochemischen Industrie in den USA. Die vom API herausgegebenen technischen Richtlinien sind vergleichsweise umfassend und anspruchsvoll. Die Richtlinien werden nicht von unabhängigen Einrichtungen, sondern von Fachleuten aus dem im Verband zusammengeschlossenen Industriefirmen erarbeitet.
DEUTSCH ENGLISH ENGLISH ENGLISH ENGLISH
Interpipe Röhrenhandel GmbH Kurt-A.-Körber-Chaussee 73 - Halle J     |     21033 Hamburg     |     Germany Telefon +49 (0)209 97 29 79 12     |     Fax +49 (0)40 36 16 61 53 info@interpipe.de Mai 2018     |     Design, Grafik, Texte, Inhalte:     Plattfisch.tv

WISSENSWERTES

ÜBER

STAHLROHRE

Erfahren Sie mehr über DIN Normen, den verschiedenen API- Spezifikationen oder den Unterschied zwischen nahtlosen und geschweißten Stahlrohren.

ALL          

AROUND          

THE WORLD

Wir exportieren in mehr als 70 Länder weltweit. Gerne sind wir Ihnen bei eventuellen Fragen zu Einfuhr- und Zollbestimmungen behilflich. Fragen Sie uns!

BEI               

FRAGEN UND

BESTELLUNGEN

+49 (0)209 97 29 79 12 Unser Versprechen: Wir orientieren uns immer an Ihren Anforderungen und beraten Sie individuell zu Ihren Wünschen.
WIR SIND ZERTIFIZIERT NACH  DIN EN ISO 9001:2008